XYZ CARGO TRIKE web

Besucherwerkstatt

Die Besucherwerkstatt führt fort, was schon in anderen Ausstellungsbereichen des Museums praktiziert wird – „hands-on“ und historische Technik in Funktion. Neben Entwurfszeichnungen, Fahrradpatenten und historischen Fotografien werden hier die Produktionsstrecken von drei „Fahrrad-Herstellern“ mit ganz unterschiedlichen, konzeptuellen Ansätzen präsentiert.

Besucher können zudem in der „Schau-Werkstatt“ an einem Workshop zum Lastenrad-Bau mit N55 & Till Wolfer teilnehmen, den Bau von Retro-Rädern miterleben und sich über das Aufbereiten historischer Räder informieren.

Foto: Lastenrad von N55 & Till Wolfer

N55 & Till Wolfer

N55 & Till Wolfer betreiben in Kopenhagen & Hamburg das Open Source Projekt XYZ SPACEFRAME VEHICLES. Gemeinsam wurde eine neue Art von Lastenrädern entwickelt, die sich auf eine lokale, sozial verträgliche Herstellung und eine modulare Anpassbarkeit auf die Nutzer-Bedürfnisse fokussieren. Die Bauanleitungen der Räder ist im Netz frei verfügbar.

Seit 2012 befindet sich auch eine Werkstatt zum Bau von XYZ SPACEFRAME VEHICLES im Hamburger Gängeviertel. Dort werden lokal XYZ CARGO Lastenräder produziert und Interessierte können an Workshops zum Selbstbau von XYZ SPACEFRAME VEHICLES teilnehmen. Ein Workshop in Rahmen der Ausstellung „Das Fahrrad“ wird Interessierten die Möglichkeit bieten unter Anleitung eines dieser Lastenräder zu bauen.

 

XYZ CARGO Bauworkshop

Baut mit Till Wolfer euer eigenes XYZ-Transport-Fahrrad in einem 3-tägigen Workshop

Nächster Termin: 3.-5.Oktober 2014 / Anmeldung und Details über: till@n55.dk

Ort: XYZ Werkstatt im Gängeviertel / Valentinskamp 28a, 20355 Hamburg

Kosten: 100,- Euro (nur 3-tägige Workshop-Teilnahme), 1350 Euro (3tägiger Workshop inkl. Mitnahme eines selbst gebauten XYZ CARGO BIKE; inkl. MWSt. & komplettem Material)

Nötige Vorkenntnisse: keine

Informationen über XYZ CARGO: www.xyzcargo.com

Le Velo

Egal ob italienische Rennradrahmen aus den 20er Jahren, Fahrradleuchten aus Paris aus dem Fin de Siècle oder Lenker von Schweizer Postfahrrädern aus den 40er Jahren – das Konzept von Le Vélo besteht darin, die originalen Teile nicht zu Tode zu restaurieren, sondern mit einem speziellen Lack zu stabilisieren und zu versiegeln und durch Ergänzungen nachhaltige Bikes zu bauen, die genau den Anforderungen des heutigen Straßenverkehrs entsprechen. Im Rahmen der Ausstellung wird ein solcher Restaurierungsprozess in der Besucherwerkstatt Schritt für Schritt vorgeführt und dokumentiert.

Beginn: 11 Uhr
Ende: ca. 17 Uhr
Termine: So, 25. Mai; So., 15. Juni; Sa., 26. Juli, Sa. + So., 30. + 31. August, Sa., 13. September

RETROCYCLE

RETROCYCLE ist eine Hamburger Fahrradmanufaktur. Die kleine, kollektive Produktion mit Spezialisierung auf handgefertigte Einzelstücke greift die Idee des „integrierten Fahrradbaus“ der französischen Konstrukteure der 1950er Jahre auf. RETROCYCLE verbindet die Vorstellungen von höchstem Qualitätsniveau gepaart mit Nachhaltigkeit und klassischem Design. Hierbei wird Wert auf die Ausstattung der Räder mit in Deutschland oder Europa gefertigten Teilen gelegt – vom Rahmenrohr bis zum Speichennippel. Im Rahmen der Ausstellung werden fünf Sonntagstermine angeboten, an denen in der Besucherwerkstatt der Ausstellung pro Termin ein Sport- und Tourenrad der 1950er oder 1960er Jahre montiert und mit moderner Technik ausgestattet wird.

Beginn: 11 Uhr
Ende: ca. 17 Uhr
Termine: Sonntag, 5.10, 2.11., 7.12.2014 und 4.1. und 1.2.2015