Letzte Fahrt im Lastenrad

In Dänemark kann man so ziemlich jeden Weg per Fahrrad zurücklegen – auch den zur letzten Ruhe.

Letzte Fahrt im Lastenrad

Aus Dänemark kommt die bislang vielleicht ungewöhnlichste Nutzungsart für ein Lastenrad: Das Beerdigungsunternehmen Bededamerne aus Kopenhagen kutschiert seine Kunden auf Wunsch per Pedal zur letzten Ruhestätte. Chefin Sille Kongstad hat 13 Jahre Erfahrung mit dem Kindertransport im Cargobike; dies und alte Bilder pferdegezogener Leichenwagen brachten sie auf ihre ungewöhnliche Idee. Nun gibt es bald nichts mehr, was die Dänen nicht auf dem Fahrrad machen können, und die einzige Frage, die sich noch stellt, ist diese: Wirkt es würdelos, wenn die Trauergemeinde hinter dem Sarg her radelt? Falls ja: Sille Kongstads Beerdigungs-Bike ist – natürlich – als Dreirad ausgelegt. Im Schritttempo zu fahren, stellt also auch kein Problem dar.